Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD (AGS) in der Regio Aachen

Für eine soziale, nachhaltige und ökologische Wirtschaft

Herzlich Willkommen!

Wir, die AGS in der REGIO Aachen freuen uns über Ihr/Euer Interesse an unserer Arbeit.

Seit 70  Jahren engagieren wir uns als "Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD". Auch in den Unterbezirken der Regio Aachen sind wir aktiv, dort seit mehr als 25 Jahren (Gründung:1996)! 

Wir vertreten die unternehmerischen und wirtschaftlichen Interessen von Kleinen und Mittleren Unternehmen in der Region.

Wir bieten diesen WEB- Auftritt an, um einen großen Kreis von Interessierten und UnterstützerInnen schnell zu erreichen und zu informieren.

Die Mitarbeit bei der AGS steht auch nicht parteizugehörigen Selbständigen und FreiberuflerInnen offen, die an sozialdemokratischer Politik interessiert sind.

Wir freuen uns auf eine Kontaktaufnahme, auf Anregungen und auf eine konstruktive Mitarbeit.

Dipl. Ing. André Brümmer  

Vors. der AGS UB Düren, Städteregion Aachen und Aachen-Stadt

Ehrenvorsitzender AGSNRW , koopt. Vorstandsmitglied Bundes- AGS

Kontakt:

Mail: andre.bruemmer@ags-bund.de

Phone: 015121219516

 

Martin Schulz: Klare Ansagen

Eschweiler, 14.02.2024: SPD- Städteregion und Stadtverband Eschweiler hatten zum "Politischen Aschermittwoch 2024" eingeladen. Traditionell fand er im Haus Lersch am Blausteinsee statt. Traditionell war der Saal voll. Und traditionell stand wieder ein Hauptredner zur Verfügung, der dem Publikum viel zu sagen hatte. Diesmal war es Martin Schulz, unser langjähriger Unterbezirksvorsitzender, der Vorsitzende der Friedrich-Ebert-Stiftung , der ehemalige SPD- Parteivorsitzende sowie Präsident des Europäischen Parlaments. 

Der Saal verstummte, als Martin das Wort ergriff. Mit klaren Worten nahm er zum Versagen der März- CDU als nicht verantwortungsvoll handelnde Oposition Stellung. Heftig kritisierte er die AFD und demaskierte ausgiebig deren Vorhaben. Sein Hauptthema war aber EUROPA.  Er verdeutlichte, wie wichtig ein demokratisch gewähltes Europäisches Parlament für die Zukunft in Europa ist. Er sparte aber auch nicht mit Kritik an den Institutionen und forderte dringend Reformen.

Martin zitierte zum Ende seines wie gewohnt frei vorgetragenen Vortrags Willy Brandt:

Wir wollen ein Volk von guten Nachbarn sein nach innen wie nach außen!

Dieses Ziel verfolge die SPD seit jeher, verbunden mit den Zielen:

Respekt, Würde und Toleranz. 

Aufruf der AGS

Jetzt ist es Zeit, Gesicht zu zeigen. 

Für unsere Verfassung! Für Demokratie!

Wir, die Selbständigen, Unternehmerinnen und Unternehmer in der SPD zeigen den rechten Hetzern in und außerhalb unserer Betriebe und Unternehmen die ROTE Karte: Nie wieder ist jetzt!

Wir verurteilen die menschenverachtenden und wirtschaftsschädlichen Aussagen aller 

rechten Hetzer und extremistischen Gruppierungen gegen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie ALLE Menschen in unserem Land.
Wir sind als Exportnation abhängig vom internationalen Handel. Um unseren Wohlstand 

auch weiter zu sichern, sind wir auf den Zuzug von Fachkräften zwingend angewiesen. 

Alle, die das nicht wollen, zerstören damit auch die Zukunft der nachfolgenden 

Generationen. Deutschlands wirtschaftliche Zukunft ist eng mit der Europäischen Union 

und deren Mitgliedern verbunden. Jeder 5te Arbeitsplatz hängt an dem Europäischen Binnenmarkt und über 60% unserer Waren werden für die europäische Union produziert. 

Extremismus aktiv bekämpfen!

Deshalb unser Aufruf : „Rechtsextremismus aktiv bekämpfen!“

Geht raus zu den Demonstrationen – 

es ist Zeit, eure Meinung zu sagen und Haltung zu zeigen.

Lasst uns alle zusammen für unsere Demokratie kämpfen!

 

Angelika Syring und Ralph Weinbrecht

AGS- Bundesvorsitzende 

Andre Brümmer

Vors. AGSREGIOAACHEN

 

Bildungskatastrophe abwenden- Fachkräfte sichern
Screenshot von der Veranstaltung

Online, 2.Februar 2024:

Das HANDWERK.NRW hatte zur 31. Folge von "handwerkum12"  eingeladen.

Zum Thema: 

Bildungskatastrophe abwenden- Fachkräfte sichern

sprach der Fraktionsvorsitzende der NRWSPD, Jochen Ott.

Wieder einmal griff HANDWERK:NRW ein Thema auf, dass nicht nur das Handwerk, sondern breite Teile der Bevölkerung bewegt: Der Zustand unseres Bildungssystems!

Bildung, so eine oft gehörte Feststellung, ist unser wichtigster Rohstoff. Warum also handeln etliche VertreterInnen  "der Politik" nicht entsprechend? Weil ihnen die Fachkompetenz fehlt? 

Als ehemaliger Lehrer ist der Fraktionsvorsitzende der NRWSPD, Jochen Ott der richtige Gesprächspartner für dieses Thema. 

AGS beim Dreikönigstreff von HANDWERK.NRW
Sternsinger mit Speth, Buschmann und Ehlert

Düsseldorf, 11.Januar 2024:

Auf dem traditionellen Dreikönigstreff des "HANDWERK.NRW" in Düsseldorf sprach Dr. Marco Buschmann, Bundesminister der Justiz, zum Thema:

"Mehr Tempo für Deutschland durch Tempo bei Bürokratieabbau und Planungsbeschleunigung".

Die AGS war durch Andre Brümmer (Mitglied im Bundesvorstand der AGS und Ehrenvorsitzender der AGSNRW) als Gast vertreten.

AGS trauert um Theo Niewerth

AGS und SPD TRAUERn UM THEO NIEWERTH

Wie der AGS- Regio- Vorsitzende Andre Brümmer gestern anlässlich der Einweihung der renovierten SPD-UB- Geschäftsstelle Aachen erfuhr, ist der langjährige UB- Geschäftsführer 

Theo Niewerth gestorben.

Theo war uns, der AGSREGIOAACHEN, fast zwei Jahrzehnte ein wichtiger Ansprechpartner, der uns stets mit Rat und Tat unterstützt hat. Wir werden ihn in guter Erinnerung behalten. Unsere Teilnahme gilt deer Familie von Theo. 

Andre Brümmer hat sich in das Kondolenzbuch eingetragen. 

 

Aus dem Nachruf der SPD Unterebezirk Aachen: 

Wir Sozialdemokratinnen und Sozialdemokraten trauern um 

THEO NIEWERTH

Mit tief empfundenem Schmerz nehmen wir Abschied von einem guten Freund! 

Die Aachener Region verliert einen leidenschaftlichen Kämpfer für die Interessen der Menschen und für die sozialdemokratischen Werte von Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Theo Niewerth war seit 57 Jahren Mitglied der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands. Als junger Mann kam er 1976 aus dem nördlichen Ruhrgebiet nach Aachen, um den neugegründeten SPD-Unterbezirk Aachen-Stadt als Geschäftsführer zu organisieren. Er prägte wie kaum ein anderer die Aachener Sozialdemokratische Partei inhaltlich, programmatisch und strategisch. Seine Erfahrung hat Theo Niewerth seit 2007 auch in der Betreuung des SPD-Unterbezirks in der Städteregion Aachen eingebracht. Bis 2013 war er Geschäftsführer in beiden Unterbezirken. Darüber hinaus war Theo Niewerth Vorsitzender des Betriebsrates des SPD-Bezirks Mittelrhein. Besonders am Herzen lag ihm die grenzüberschreitende Arbeit und der Austausch mit den Genossinnen und Genossen in Ostbelgien und im niederländischen Südlimburg. In seinem gesamten politischen Wirken zeichnete sich Theo Niewerth durch seine unermüdliche, engagierte und zuverlässige Arbeit aus. 

Wir sind stolz und dankbar, dass wir Theo Niewerth in unseren Reihen hatten. 

Mathias Dopatka
Vorsitzender SPD Aachen-Stadt

Karl Schultheis
Ehrenvorsitzender SPD Aachen-Stadt

Martin Peters
Vorsitzender SPD in der Städteregion Aachen

Stefan Mix
SPD-Unterbezirksgeschäftsführer