AGS: Arbeitsgemeinschaft Selbständige in der SPD

Für eine soziale, nachhaltige und ökologische Wirtschaft

OECD-Bildungsbericht 2012

Wert beruflicher Bildung wird nicht entsprechend gewürdigt!

Kaum liegt der OECD-Bildungsbericht 2012 vor, schon wird kritisiert, dass von den Abiturienten eines Jahrgangs in Deutschland zu wenige ein Studium aufnehmen, sondern „nur“ einen beruflichen Bildungsweg einschlagen. Damit wird der Stellenwert beruflicher Bildung grob missachtet. Es ist der OECD noch immer nicht gelungen, die einzigartige Qualität des dualen Ausbildungssystems und der Fachschulabschlüsse in geeigneter Weise zu berücksichtigen.

Generell besteht Einigkeit, dass für unsere Jugend ein hochwertiger Bildungsabschluss erstrebens¬wert ist. Jeder junge Mensch, der die Begabung dazu mitbringt, sollte unabhängig von seiner Herkunft die Chance erhalten, seine Schulausbildung mit dem Abitur abzuschließen. Damit schafft man gute Voraussetzungen für einen erfolgreichen Berufs- oder Studienabschluss.

Die AGS nennt folgende Ziele unserer Bildungspolitik:

1. Chancengleichheit und Zugang zu Bildung für alle Menschen
2. Abbau von Warteschleifen bei der Ausbildung
3. Maßnahmen gegen Ausbildungs- und Studienabbruch
4. Aufwertung beruflicher und Fachschulausbildungsgänge
5. Größere Investition in Bildung

Vorstand der AGSNRW
Dipl. Ing. André Brümmer
(Vorsitzender)